Mesestadt_Herz

Das Herz schlägt wieder

25.2.2022

Schneller als erwartet ist eine der beiden Kunstinstallationen in der Willy-Brand-Allee repariert: Das Herz pumpt wieder Allerweltssprüche in die Umgebung, wenn auch kryptische. Beim zweiten Kunstwerk dauert es noch etwas.
Beim “Herz” habe nur eine Störung in der Stromzuleitung vorgelegen, schreibt das Münchner Baureferat auf Take Off!-Anfrage. Das Kunstwerk selbst sei nicht beschädigt gewesen. Die Reparatur war schnell zu erledigen und wurde vom Baureferat im Rahmen des laufenden Unterhalts finanziert. Eine Ausschreibung war, anders als ursprünglich gedacht, nicht nötig. Grund für den Ausfall war der Behörde zufolge die Belastung durch “Dauerbetrieb”.

“Mund zu!” noch dieses Jahr

Während das Herz also unerwartet schnell wieder schlägt, ist beim Mund, am östlichen Eingang zur Riem-Arcaden-Tiefgarage, noch Geduld gefragt. Er steht seit einem Sturm Mitte vergangenen Jahres lippen- und textlos in der Landschaft. Hier bleibt es beim ursprünglichen Plan des Baureferats: Die Sanierung soll in Abhängigkeit nach öffentlicher Ausschreibung im Laufe dieses Jahres erfolgen.

Was steht denn da?

Bis dahin haben die Menschen in der Messestadt Zeit, sich mit den auf den ersten Blick rätselhaften Texten zu beschäftigen, die das Herz derzeit versendet. Deutsch scheinen sie nicht zu sein, aber was dann? Sachdienliche Hinweise bitte an redaktion@takeoff-magazin.de

Der kaputte Mund Messestadt München
Operation am offenen Mund: Seit einem Sturm kehrt er sein Innerstes nach Außen

Text und Fotos: Pina Boye und Hans Häuser