Am liebsten möchte Lida alle umarmen!

Nach wiederholten Überfällen auf den Tante-Emma-Laden an der Selma-Lagerlöf-Straße haben Nachbarn Spenden für die Inhaberin Lida gesammelt. Die zeigt sich überwältigt von der Solidarität und berichtet, warum sie trotz der Vorfälle weitermacht.

Riemer Schüler präsentieren ihre Fotos

Bäume im Gegenlicht, Rolltreppen, die wie Skulpturen wirken, Jugendliche in entspannt-cooler Pose: Diese und andere Hochglanzbilder sind derzeit in einer Ausstellung in den Riem Arcaden zu sehen.

Platz für bis zu 2.000 Geflüchtete

Auf dem Parkplatz östlich des Messegeländes hat die Stadt München schon Anfang Dezember mehrere große Zelte für Flüchtlinge aufgebaut. Nun werden die Notunterkünfte erweitert und mit – wenn auch ziemlich spartanischen – Vier-Bett-Zimmern ausgestattet. Die Stadt hat außerdem mitgeteilt, wie lange die „Zeltstadt“ bestehen bleiben soll.

Schon wieder BR-Bericht über Jugendliche in der Messestadt

Der Bayerische Rundfunk hat in letzter Zeit häufig im Viertel gedreht. Vor einigen Monaten entstand ein viel diskutierter Bericht über Jugendkriminalität in Bayern. Im neuesten Beitrag geht es um die Frage, wie Jugendliche aus schwierigem Umfeld eine Zukunftsperspektive finden.

AWO muss Leitung des Jugendcafés abgeben

Seit Monaten ist die Einrichtung an der U-Bahn Messe Ost geschlossen. Nun gibt es neue Hoffnung für die Jugendlichen im Viertel: Die Stadt startet das Projekt mit einem anderen Betreiber komplett neu.

Nichts gelernt aus Neuperlach?

Engagierter Talk im Kopfbau über den 5. Bauabschnitt, die „Arrondierung Kirchtrudering“. Wächst hier nun zusammen, was zusammen gehört, oder wachsen einfach nur zu viele Wohntürme zu weit in den Himmel? Um diese und andere Fragen zu klären, haben Take Off! und das Portal Unsere Messestadt das geplante Neubaugebiet am Westrand des Parks zum Thema ihrer aktuellen Diskussionsrunde „Talk im Kopfbau“ gemacht.

Testbeitrag

Kamele auf Platz der Menschenrechte Messestadt München

Klimaresistente Nutztiere für unser Viertel? Symbol für die Messestadt, die sich gern als blühende Oase im tristen Stadtgrau sieht? Die richtige Antwort ist naheliegender.